Schwimmspaß? Aber sicher!

Montessorischule gewinnt Schwimmförderung

Bernhard Kuehl, Sparkasse Paderborn-Detmold, und Karen-Jobst Hentschel, Förderverein der Montessorischule Salzkotten, bei der Preisübergabe an Kinder und Schulteam.

Bernhard Kuehl, Sparkasse Paderborn-Detmold, und Karen Jobst-Hentschel, Förderverein der Montessorischule Salzkotten, bei der Preisübergabe an Kinder und Schulteam.

Die Kleinschwimmhalle ist zu – deshalb gehen wir ins Freibad … juchhu!  Unter diesem Motto hatte die Montessorischule an einem Wettbewerb der Sparkasse Paderborn-Detmold teilgenommen und einen der ausgelobten Geldpreise gewonnen.

Durch den Abriss der Kleinschwimmhalle in Salzkotten kann seit dem vergangenen Schuljahr leider kein Schwimmunterricht vor Ort mehr stattfinden. Insbesondere in den Sommermonaten und auch in den Ferienbetreuungen hat die Montessorischule den Kindern der Schule aber weiterhin regelmäßige Schwimmbadbesuche im Freibad Salzkotten ermöglicht. Dies bereitet den Kindern große Freude und erweitert ihre Kompetenzen nicht nur in den Bereichen Wassergewöhnung und Schwimmfähigkeit. Ganzheitliche Bewegungserfahrungen innerhalb einer Gruppe sind zudem ein guter Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung aller Kinder.

Dank der Fördermittel geht die  Schwimmsaison für  die Kinder  der Montessorischule auch im Herbst und Winter weiter, denn seit den Herbstferien findet  jeden Donnerstag eine Schwimm-AG  im Alisobad in Elsen statt. Auch die Weiterbildung der Schwimmbegleiter ist weiterhin im Blick, sodass das  „Seepferdchen für alle“  hoffentlich bald wie selbstverständlich zum Programm der Montessorischule gehören wird.